Zwei Kapellen bekommen Applaus im Stehen beim Benefizkonzert am 10. November 2019 in Bad Schussenried

Posted on Posted in Pressestimmen

“Die Stadtkapelle Bad Schussenried und das Landespolizeiorchester (LPO) Baden- Württemberg haben am Sonntag in der Stadthalle einen hörgefälligen Konzertgenuss präsentiert…

Mit Alfred Reeds Meisterwerk „Armenische Tänze“ eröffnete das LPO unter dem Dirigat von Stefan R. Halder den zweiten Konzertteil. Die Register demonstrierten dabei in rasanten Läufen ihre Virtuosität…

Mit Stefan R. Halder steht dem Orchester ein schneidiger Dirigent vor, der eine enorme Begeisterung und eine immense Portion Humor bei seinen Ansagen vermittelt…

Mit charakeristisch fröhlichen und zugleich wehmütigen Klängen beschwörte das LPO bei „Klezmer Classic“ (Johan de Meij) die typische Klezmer-Stimmung herauf…

Die berührende Melodie „Irish Tune from County Derry“ galt als Hommage an den kurz vor seiner Pensionierung vor einem halben Jahr vestorbenen Ulmer Polizeipräsidenten Christian Nill…

Nach dem abwechslungsreichen Walzer „And The Waltz Goes on“ (Arrangement: Walter Ratzeck) ging es mit „Ein Schwabe in New York“ von Finn Müller in die Blütezeit des Big-Band-Sounds der 20er-Jahre. Beim Schlussstitel „El Cumbanchero“ von Rafael Hernández zog der Argentinier César Villafane die Aufmerksamkeit als Solist auf sich. Mit der Querflöte hüpfte er von der Bühne und schlenderte spielend durch den Mittelgang. Liegend auf der Bühne präsentierte er am Schluss seine virtuosen Passagen.

Zwei Zugaben durften nach stehendem Applaus und „Bravo-Rufen“ des Publikums nicht fehlen…”

Quelle: Schwäbische Zeitung vom 11.11.2019